· 

Mit drei Nadeln Strümpfe stricken

Lange vorher kündigte Sylvie Rasch unserer Teststrickgruppe an, dass am 20.09.2017 ihre Neuentwicklung vorgestellt wird. Wir waren neugierig, was das wohl sein wird.

Als es so weit war, zeigte sie ihre gemeinsam mit addi entwickelten Nadeln während eines Bloggertreffens. Die Anwesenden durften gleich mal testen. Die Videos zeigten, dass sie offensichtlich ihre wahre Freude hatten, mit diesen Nadeln zu stricken.

Auf verschiedenen Kanälen im Web wurden die Nadeln vorgestellt. Sofort konnten sie fortan bestellt werden. Der Bedarf war riesengroß. Es gab viel mehr Bestellungen als addi bisher Nadeln produziert hatte.


Am 28.09.2017 trafen meine Nadeln ein. Naja - ich gehörte zu den vorrangig Belieferten. Sehr viele andere Besteller mussten etwas länger warten, da addi erst nachproduzieren musste. Wegen des großen Andrangs gab es die Nadeln bei Amazon zwischenzeitlich zu Wucherpreisen. Wahnsinn, wozu der Markt fähig ist. Inzwischen hat sich alles eingepegelt. Interessenten können Nadeln hier bestellen.


Zunächst las ich die beiliegende verständliche Beschreibung. Das flexible Mittelteil und die unterschiedlichen Spitzen an beiden Enden der Nadeln versprachen viel.

Es juckte in den Fingern. Ich holte ich mir Sockenwolle aus dem Schrank und begann mit den Nadeln zu arbeiten. Zwar kam ich sofort klar mit den Nadeln, aber das Hirn war an das Nadelspiel gewöhnt. So ging mir zu Beginn das Stricken nicht so zügig voran. Bald aber hatten meine Hände die Nadeln so im Griff, dass das Strickbild gleichmäßig aussah und ich das Gefühl hatte, dass ein Strumpf viel schneller als mit einem Spiel fertig ist. Ist ja eigentlich logisch. Man muss ja auch nicht so oft die Nadeln wechseln.


Im Nu war der erste Strumpf fertig. Nachdem ich heraus hatte wie ich die Nadeln halten muss, werde ich die neuen Nadeln wohl nun immer für Arbeiten mit geringem Umfang verwenden.

Übrigens haben einige Rheumatiker eingeschätzt, dass sie mit diesen Nadeln endlich schmerzfrei stricken können. Na dann los!


Auf denn! Jetzt werden die Strümpfe hübsch verpackt, damit sie zu einer netten Trägerin mit Schuhgröße 32 wechseln können. So ist das grüne Restgarn noch zu einem respektablen Ergebnis verarbeitet worden.



zuletzt geändert am 19.11.2017


Kommentar schreiben

Kommentare: 0