· 

Der Winter kann kommen

Vor einiger Zeit berichtete ich bereits, dass ich zuweilen für die Designerin Sylvie Rasch nach ihren Gedanken stricke oder häkle. Vor mir liegt ihr neuestes Buch. Ab Seite 56 ist mein Werk zu sehen: das Tuch "Abendwind".


Nun will ich ein Tuch aus dem Buch stricken, das von anderen aus unserer Gruppe zugearbeitet wurde. Unter anderem liegt in meinem Schrank ein Farbverlaufsgarn, mit dem ich schon Verschiedenes begonnen hatte. Irgendwie war ich stets unzufrieden und zog es immer wieder auf.



Ich entscheide mich für das Tuch "Heißkalter Fächer" aus Sylvies Buch. Dort kann ich das Farbverlaufsgarn mit einfarbigem Garn kombinieren.

Ich stricke erst einmal probehalber einige Reihen und meine, dass ich das Tuch insgesamt vollenden werde. Das Ergebnis seht Ihr unten.



Das Tuch ist fertig. Und schon liegt ein neues Druckwerk von Sylvie vor. Für dieses Sonderheft strickte ich die Armstulpen "Rendezvous mit Alpaka".

Um mein Restgarn vom Tuch zu verwerten, will ich aus dem Heft die Stulpen "Grünverlauf" stricken. Na ja - mein Garn ist blau. :-) 


Da mein Garn dicker als das im Heft verwendete ist, muss ich etwas rechnen. Ein Mustersatz besteht immer aus 8 Maschen. Deshalb schlage ich 40 Maschen an. Geht doch.



Zuletzt soll es noch eine passende Mütze geben. Dieses Mal bin ich selbst kreativ und stricke nur nach meiner eigenen Phantasie. 

Und wenn Ihr die Mütze nachstricken wollt, dann findet Ihr weiter unten die Beschreibung. Sie ist kostenlos. Viel Spaß damit.



Anleitung für das Stricken der Mütze

Die Maschenprobe mit meinem Garn ergaben 22 Maschen * 33 Reihen für 10 cm * 10 cm.

Ich verwendete Nadeln in der Stärke 3,5 mm.

 

104 Maschen anschlagen, zur Runde schließen

10 Runden glatt rechts

 

1 Runde: * 1 Umschlag, 2 Maschen rechts zusammenstricken * Dies bis zum Ende der Runde wiederholen

1 Runde glatt rechts

Bis zu einer Gesamthöhe der Mütze von 20 cm stets * 13 Maschen glatt rechts, 13 Maschen glatt links * wiederholen.

 

Es kann nun mit dem selben Garn weiter gearbeitet oder ein andersfarbiges Garn verwendet werden.

1 Runde * 13 Maschen glatt rechts, 2 Maschen links zusammen, 9 Maschen links, 2 Maschen links zusammen *

2 Runden * 13 Maschen glatt rechts, 11 Maschen glatt links *

1 Runde * 13 Maschen glatt rechts, 2 Maschen links zusammen, 7 Maschen links, 2 Maschen links zusammen *

2 Runden * 13 Maschen glatt rechts, 9 Maschen glatt links *

1 Runde * 13 Maschen glatt rechts, 2 Maschen links zusammen, 5 Maschen links, 2 Maschen links zusammen *

1 Runde * 13 Maschen glatt rechts, 7 Maschen glatt links *

1 Runde * 13 Maschen glatt rechts, 2 Maschen links zusammen, 3 Maschen links, 2 Maschen links zusammen *

1 Runde * 13 Maschen glatt rechts, 5 Maschen glatt links *

1 Runde * 13 Maschen glatt rechts, 2 Maschen links zusammen, 1 Masche links, 2 Maschen links zusammen *

1 Runde * 13 Maschen glatt rechts, 3 Maschen glatt links *

1 Runde * 12 Maschen glatt rechts, 2 Maschen rechts zusammen, 2 Maschen rechts zusammen *

1 Runde glatt rechts

1 Runde * 5 Maschen glatt rechts, 2 Maschen rechts zusammen *

1 Runde glatt rechts

1 Runde * 2 Maschen glatt rechts, 2 Maschen rechts zusammen *

1 Runde * 1 Masche rechts, 2 Maschen rechts zusammen *

1 Runde * 2 Maschen rechts zusammen *

Durch die restlichen Maschen den Faden ziehen und diesen vernähen.

Aus Kontrastgarn eine Kordel von etwa 80 cm Länge stricken oder häkeln.

Die Kordel durch die Lochkante ziehen und zur Schleife binden.

Download
Anleitung zum Stricken der Mütze
Die Datei enthält die Anleitung zum Stricken einer Mütze.
AnleitungMütze.pdf
Adobe Acrobat Dokument 53.0 KB

zuletzt geändert am 16.01.2019


Kommentar schreiben

Kommentare: 0